Das Gasthaus und seine Geschichte

Inmitten der malerischen Augsburger Altstadt vom Vorderen und Hinteren Lech umspült, besteht der Bauerntanz bereits seit 1572 als Brauerei und Schenke. Die erste urkundliche Erwähnung als Gasthaus ist 1576 verzeichnet.

1790 rastete Joh. Wolfgang von Goethe während einer Reise im Bauerntanz. Jahre zuvor schon war im Herbst Anno 1777, Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem Augsburger Bäsle zu Gast. (Quelle: Gustav Guisez)

Auch Rudolf Diesel hat oft und gern Einkehr in diesem Traditions-Gasthaus gehalten, und auch in jüngster Zeit besuchten noch zahlreiche bekannte Persönlichkeiten unser mit viel Liebe geführtes Altstadt-Gasthaus. 

Überzeugen Sie sich davon, dass Ihr Aufenthalt in unserem Traditions-Gasthaus immer noch so gastfreundlich und gemütlich sein kann wie es seit dem Jahre 1572 Brauch und Sitte ist. Dazu trägt natürlich auch unsere qualitativ hochwertige Schwäbische-Bayerische Küche bei. Unsere Produkte beziehen wir, wenn möglich, von Lieferanten aus regionaler Herkunft. Wir wollen keinen kulinarischen "Salto Mortale" bieten, dafür aber Produkte von bester Qualität und Frische, behutsam zubereitet und appetitlich angerichtet.